WER KRIEGT DIE KURVE?

Wer hat sich schon mal auf ein Karussell gesetzt und die Physik beobachtet bzw. erlebt?

Dass es mir selbst auf so einem Kinderkarussell an der Määss in Luzern 2017 schlecht wurde, blende ich hier gerne aus.
Ein Versuch für unseren Verein muss eben sein hi.

Wer ist nicht schon einmal mit dem Fahrad oder einem anderen Gefährt schnell in eine Kurve gefahren. Oder gar in einem Bobschlitten den Eiskanal rutergefahren?

Grob beschrieben ist die Schwerkraft, die Gravitation, die Fliehkraft, bis zu einem gewissen Punkt dasselbe.

Die Geschwindigkeit spielt eine grosse Rolle.

 

Masse und Materie ist auch nicht wirklich dasselbe für den Physiker.

Der Mond wird in Richtung Erde gezogen, doch auch der Mond zieht die Erde an. So zieht die Erde den Mond und der Mond aber auch die Erde an.


Bilder: Bobrennen St. Moritz, Horse Shoe Januar 2018

Ein Bob fährt in realer Geschwindigkeit hier. Ein anderer Bob hier in Slomotion.

Die Fliehkraft hat Sie gepackt beim Lesen dieser Zeilen, dann sollten Sie dies hier auf keinen Fall missen. Haben Sie den Mut zu Klicken? 360 Grad Videoversion von der Bobbahn St. Moritz.

Im Gegenteil zum Geradeausfahren wirkt in einer Kurve auch die Schwerkraft.
Bei einem Gefährt welches mit harten Material wie Stahl, Eisen oder ähnlich ausgestattet ist (Eine Eisenbahn zum Beispiel)herrschen andere Gesetze wie bei einem Gefährt mit einem Gummipneu.

Welches dieser Radprofile kann einer „fiesen“ Kurve Stand halten und geradeaus weiter die bewegte Masse auf den Schienen halten?

Den Kurzfim können Sie hier mitverfolgen.

 

 

Bei einer Bahn, einem Tram oder ähnlich ist das Profil des Eisenrades massgebend welches das Rad auf der Schiene hält. Bei einem Pneu ist das anders, da ist das Gemisch und das Rillenprofil des Pneus.

 

 

 

Das Technorama in Winterthur hat einige solcher Physikexperimente ausgestellt, ein Besuch ist das so oder so wert.

Ein verständliches Video kann hier beobachtet werden.

Ein erklärendes Video kann hier auf Youtube betrachtet werden.

Etwas Physik zum Lernen dann doch auch noch:
Schleudert man eine Masse mit gleicher Geschwindigkeit im Kreis, so wirkt auf diese eine stets zum Kreismittelpunkt gerichtete Kraft.

Diese wird als Radialkraft oder auch als Zentrifugalkraft bezeichnet. 

Die Fliehkraft hingegen ist eine Trägheitskraft, die ein Beobachter wahrnimmt, der sich in einem rotierenden Bezugssystem befindet. Das bedeutet, dass der Beobachter in unserem Fall auf der Masse (oder eben in einem Bob oder auf einer Kettenkarussel) sitzt, die Fliehkraft im Kreis bewegt. In einem solchen Bezugssystem wirkt auf alle beobachteten Objekte, auch auf den Beobachter selbst, eine Fliehkraft. Die Zentripetalkraft und die Fliehkraft sind gleich gross, die Formeln zur betragsmäßigen Berechnung der Kräfte sind somit gleich.