WIE FUNKTIONIERT EIGENTLICH EIN KOMPASS?

img_0387_01Wenn wir uns in der Natur bewegen und einen Weg suchen, dann benötigen wir oft einen Kompass und einen Höhenmeter.

Einen Kompass benötigen wie auch auf einer Skitour, einer Wanderung oder noch viel mehr an einem einem Orientierungslauf.

 

busoleDas Schweizer Militär hat schon in meiner Dienstzeit wie ich als  Gebirgspatroulleur in den Bergen unterwegs war, die RECTA BUSOLE im Einsatz gehabt.

Diese haben wir auch immer an den Gebirgsdivisionsmeisterschaften dabei gehabt, eben Schweizer Qualität.

 

Die Geschichte des Kompasses ist uralt.
Dank einem Stück Magneteisenstein welches auf einem Holzstück auf dem Wasser schwamm und sich jeweils nach Norden ausrichtete, wurde der erste Kompass erfunden. Dieser erste primitive Kompass wurde perfektioniert nach der Erfindung der Kompassnadel, einem Metallstreifen welcher durch Reibung mit einem Permanentmagnet aufmagnetisiert wurde. Diese Magnetnadel konnte nach der Montage auf einer Spitze selber einschwingen und einnorden. Die modernen Kompasse wurden um das Jahr 1930 entwickelt indem eine antistatische Dämpfflüssigkeit das Einschwingen der Nadel in der Kapsel ermöglichte.

Wie gebraucht man einen Kompass korrekt?

Wie funktioniert ein Kompass genau?

compassWir unterscheiden einen „Nadelkompass“ der sich mit einer magnetisierten Nadel nach Norden ausrichtet.

Nicht immer ist Norden auch wirklich Norden. So kennen wir den magnetischen Norden und den Geographischen Norden der einige Grade „daneben ist.“

Da der Nordpol eben „magnetisch positiv ist“ zeigt eine entsprechende Nadel immer Richtung Norden oder eben Süden die andere Nadelspitze. Auf die Inklination und Deklination gehe ich hier nicht ein, das wäre wohl etwas zu komplex für den Beginn…

iphonekompass_01und den „Elektronischen Kompass“
(in (m)einer Uhr von Suunto oder einem Mobilgerät wie dem IPhone)

Einen Elektronischen Kompass muss man immer zuerst kalibrieren um die Magnetfelder richtig lesen zu können.

Dass eine Karte immer nach oben GENORDET, gegen Norden ausgerichtet ist, ist allen Kartenlesern klar.

Was uns als kleine Physiker klar ist, dass das Magnet welches den Schutzverschluss meines Mobilgerätes hat, zu Ablenkungen führen kann. Ein solches Gerät also immer OHNE Schutzhülle und  weg von jedem magnetischen Gegenstand wie allenfalls Karabiner oder ähnlich benüzen!

Bericht Marco, HB9ZCW und Recta Oktober 2016

Melden Sie sich zu diesem Thema und registrieren Sie sich hier, wir freuen uns auf eine rege Diskussion.